Luxauge meets Buschläufer – Das Interview!

Allgemein Bandvorstellung

Wir haben uns mit der Band Buschläufer getroffen und ihnen ein paar Fragen unter anderem zum neuen Album gestellt.

Buschläufer was ist das?

Es knurrt im Käfig. Es zischt und keucht. Es hält inne und staunt. Es tobt und flüstert und wechselt die Farbe wie ein Chamäleon. Es lebt im Untergrund und auf den Thronen der Welt. Es nennt sich selbst Mensch und bewegt sich am liebsten auf zwei Beinen voran.

Dort wo es ist, trifft Feuer auf Eis. Hier kämpft der schwarze Panther gegen die Uniformität der Uniformen. Und anschließend wird alles von einer Flutwelle überrollt. Manchmal haben Buschläufer keine Lust, Emotionen subtil zu wecken. Dann darf es ruhig auch mal die Brechstange sein. Mal brachial und vehement, mal leise und gefühlvoll wird der Zuhörer auf eine Reise geschickt.

Dabei treffen Smoking auf Lendenschurz und Patronengurt auf Ney-Flöte. Halt! Was zur Hölle ist eine Ney-Flöte? Buschläufer spannen Welten auf und wehren sich erfrischend unkonventionell gegen „die Bildzeitung fürs Ohr“. Musikalisch werden in der Tradition der Hamburger Schule und des Seattle-Grunge auch ungewöhnliche Rhythmen salonfähig und tanzbar gemacht. Ganz im Vorübergehen und aus der Beobachterrolle heraus werden menschliche Befindlichkeiten und das Zeitgeschehen reflektiert – im buschläuferischen Sinne eines „Mittendrin-und-doch-nicht-dabei“.

Weitere Infos zur Band Buschläufer findet ihr unter https://buschlaeufer.com/

 

 

Comments are closed.